Surteco group

Ergebnisverbesserung im 3. Quartal

Ein Artikel von Birgit Fingerlos (für holzdesign.at bearbeitet) | 16.11.2020 - 09:11

Mit 162,2 Mio. € lag der Konzernumsatz der Surteco Group im 3. Quartal nur um 3% unter dem Vorjahresumsatz. Damit liegt der Umsatz bis 30. September bei 459,3 Mio. € (Vorjahr: 519,3 Mio. €). Bereinigt um Währungseffekte und das im Juli 2019 veräußerte nordamerikanische Imprägniergeschäft lag das vergleichbare Minus bei 7%. Das EBITDA stieg im 3. Quartal auf 24,6 Mio. €, im Vorjahresquartal bezifferte man es mit 22,4 Mio. €. Die EBITDA-Marge wuchs auf 15,2 %. In den ersten drei Quartalen betrug das EBITDA 59,9 Mio. €, im Vorjahreszeitraum waren es 64,6 Mio. €. Das operative Ergebnis (EBIT) konnte im 3. Quartal um 26% auf 14,4 Mio. € gesteigert werden, im 3. Quartal 2019 lag es bei 11,4 Mio. €. Von Januar bis September erwirtschaftete der Surteco-Konzern ein EBIT in der Höhe von 28,8 Mio. € (Vorjahr: 31,6 Mio. €).

Die einzelnen Segmente der Surteco Group waren im Berichtszeitraum unterschiedlich stark von der Coronapandemie betroffen. Im Segment Profiles schaffte man ein Umsatzplus von 10%. Im Segment Decoratives musste man ein Umsatzminus von 7% hinnehmen. Im Segment Technicals haben sich die Umsätze im 3. Quartal stabilisiert, wegen der Trennung vom amerikanischen Imprägniergeschäft lag man aber um 28% unter Vorjahr, informiert man.