Fill Future Dome_06_Oliver Hallwirth, raumpixel.at.jpg

Der Future Dome, ein Kommunikations- und Eventcenter im Bürogebäude von Fill Maschinenbau in Gurten, erstreckt sich über 1500m2 und beinhaltet ein Foyer, einen Shop, eine Bar, das Auditorium sowie mehrere Besprechungs- und Seminarräume © Oliver Hallwirth, www.raumpixel.at

Austrian Interior Design Award

Ausgezeichnetes Design

Ein Artikel von Birgit Fingerlos (für holzdesign.at bearbeitet) | 10.05.2019 - 10:08

Initiiert vom Möbel- und Holzbau-Cluster (MHC) der oö. Standortagentur Business Upper Austria, zeichnete der Austrian Interior Design Award bereits zum zweiten Mal innovative Innenarchitekturprojekte und Produkte aus dem Interiorbereich aus. Die Resonanz auf die Initiative, die österreichischem Design eine Bühne bietet, war hervorragend: Insgesamt 272 Einreichungen in 16 Kategorien wurden ins Rennen um den Austrian Interior Design Award geschickt. „Die Buntheit der Einreichungen aus den verschiedensten Regionen Österreichs ist ein gutes Zeichen dafür, dass die Leidenschaft für Design nicht nur in den Metropolen, sondern in allen Landesteilen gelebt wird und es widerlegt erneut die Behauptung, dass mancherorts gutes Design nur in Spurenelementen existiert“, sagt MHC-Manager Erich Gaffal.

Hotel am Konzerthaus_Restaurant Apron_01_Christoph Panzer.jpg

Hotel am Konzerthaus mit dem Restaurant Apron © Christoph Panzer

Penthouse V_03_destilat, Harald Hatschenberger.jpg

Das Penthouse V entstand unter dem angehobenen Dachstuhl des 1930 errichteten Werzer Kinos in Pörtschach am Wörthersee © destilat | Harald Hatschenberger

AIST Heiter bis Wolkig_02_Ron Sandmayr.jpg

Designbett Aist Heiter bis Wolkig © Ron Sandmayr

Die Gewinner: 

1: Sieger in der Kategorie Produktdesign Tische wurde die Möbelserie Kontur (Design: March Gut, Hersteller: Grand Garage)

2: Das Produkt Aist Heiter bis Wolkig gewann in der Kategorie Produktdesign Betten, Schlafsofas (Design: Timo Nau, Carmen Deisinger, Hersteller: Aist Möbel). 

3: In der Kategorie Beleuchtung, Accessoires überzeugte das von Georg Bechter designte und Bechter Licht hergestellte faserverstärkte Gipsmodul Verve Air. 

4: In der Kategorie Produktdesign Küchen schaffte es der Küchenblock TI (Design: Roland Trettl, Robert Blaschke, Raumbau Architekten, Lohberger Küchen Competence Center, Hersteller: Lohberger Küchen Competence Center) zum Sieg. 

5: Die von March Gut entworfene Crafted Collection überzeugte in der Kategorie Produktdesign Sofas Sitzgarnituren (Hersteller: Joka Kapsamer, Wittmann).  

6: Der Kindertisch Nivoo (Design: Christian Kroepfl, Hersteller: Guut, Füchsl Möbelwerkstatt) ist Sieger der Kategorie Superflex.

7: Die Patscherkofel Möbelkollektion wurde für die Patscherkofelbahn in Innsbruck entworfen. Sie überzeugte die Jury in der Kategorie Kategorie Produktdesign Sessel, Stühle, Bänke (Design: Robert Rüf, Hersteller: Wittmann). 

8: Die Kategorie Greendesign gewann Vessels, eine Serie von Gefäßen, die allesamt aus dem 3D-Drucker stammen (Design und Hersteller: Studio Barbara Gollackner).  

9: Das Studio Regalsystem wurde vom Thomas Feichtner Studio entworfen und von Bene gefertigt. Es siegte in der Kategorie Storage.

10: In der Kategorie Produktdesign Sessel, Stühle, Bänke gewann Caracas (Design: Christian Schneider, Schösswender Möbel, Hersteller: Schösswender Möbel). 

11: Die von Martin Mühlböck entworfene Küche Artgerecht II überzeugte in der Kategorie Produktdesign Küchen (Hersteller: Mühlböck Küche Raum). 

12. Das Penthouse V gewann in der Kategorie Innenarchitektur Wohnzimmer, Essbereiche. Die Gestaltung stammt vom Destilat Design Studio, für die Ausführung ist die Tischlerei Huemer verantwortlich. 

13: Der Fill Future Dome überzeugte in der Kategorie Office (Gestaltung:  Architekt Andreas Matulik, Ausführung: Daxberger, Baierl und Demmelhuber Innenausbau, Wiesner Hager Möbel). 

14: Sieger Kategorie Innenarchitektur Gastronomie, Hotellerie wurde das von BWM Architekten und Partner entworfene Hotel am Konzerthaus mit dem Restaurant Apron. Die Ausführung stammt von GU Projekt Kraft Facility Management. 

15: Die Grüne Erde Welt ist das Siegerprojekt in der Kategorie Innenarchitektur Shop, Ladenbau (Gestaltung Terrain: Integral Designs BDA, Architekturbüro Arkade, Ausführung: Lehner Josef, Obermayr Holzkonstruktionen).

16: Die Airport Lounge Innsbruck (Gestaltung: Nina Mair Architecture + Design, Ausführung: Mairaum Objekteinrichtung) gewann in der Kategorie Innenarchitektur Public.

17: Sieger in der Kategorie Innenarchitektur Küchenräume wurde die offene Küche in historischem Gebäude. Ihre Gestaltung stammt von Georg Lehner, die Ausführung von Lehner Raumkonzept.

18: Kategorie Next Space gewann das Forschungsprojekt Fibra. Es wurde von March Gut initiiert und ist der Versuch, weltweit erstmals eine Treppe direkt in ein Gebäude hinein wachsen zu lassen (Ausführung: Grand Garage, Autodesk, Hartl Metall, Kuka Robotics).

Offene Kueche_01_Werner Burgstaller.jpg

Offene Küche in historischem Gebäude © Werner Burgstaller