RKH02801.jpg

Nesting spart Material, Handhabungs- und Bearbeitungszeit – ganze Platte drauf, fix und fertige Teile entnehmen © Robert Kittel

Biesse

Die Plug & Play CNC

Ein Artikel von Robert Kittel | 13.11.2019 - 11:13
RKH02846.jpg

© Robert Kittel

Seit 50 Jahren werden von Biesse im italienischen Badeort Pesaro Maschinen hergestellt. Dieses Jubiläum zelebrierte der CNC-Pionier Anfang Oktober mit einer 5 000 m2 Maschinenschau am Firmensitz. Besonderes Interesse bei den zahlreichen Besuchern hätten die im Frühjahr auf der Ligna vorgestellten Neuheiten gefunden, erzählt Stefan Manigatterer vom österreichischen Biesse Repräsentanten Handl Maschinen: „Vor allem die Rover K FT findet reges Interesse im Handwerk, weil sie Nesting zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten kann.“  

Platzsparende Nestinganlagen

RKH02826.jpg

Rover K FT: vereint eine komplette Fertigungskette vom Zuschnitt bis zur Beschlagbohrung bei minimalem Platzbedarf © Robert Kittel

Dass die bislang vorwiegend in der industriellen Fertigung angewandte Nestingtechnik – also das Verschachteln von Bauteilen, um möglichst geringe Bearbeitungszeiten bei minimalen Verschnitt zu erzielen – neuerdings für kleinere Handwerksbetriebe interessant werde, kann sich Manigatterer leicht erklären: „Eine Rover K FT braucht weniger Platz als eine liegende Plattensäge, kann aber viel mehr. Der Verschnitt ist geringer und man hat weniger Manipulation – Platte drauf, komplett bearbeitetes Teil entnehmen.“ Dass sämtliche Arbeitsschritte einer Möbelfertigung mit einer Anlage erfolgen können, spare in beengten Werkstätten natürlich Platz: „Statt einer Plattensäge, Bohranlage oder Fräse, die sie alle rüsten, einstellen und beschicken müssen, brauchen sie nur noch die eine Maschine.“
Möglich sei das durch eine neu konstruierte Maschinenbasis, die Biesse bereits ausliefere, erläutert Manigatterer: „Die neuen Maschinen werden in Gantrybauweise hergestellt und können mit einem Nestingtisch ausgerüstet werden.“ Die „Handwerksmaschine“ Rover K FT sei dabei als allein stehende Insel mit sehr attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis konzipiert. „Vor allem, wenn Sie bedenken, dass die Rover K FT eine vollständige Maschinenausstattung darstellt, relativieren sich die Kosten, vom geringeren Platzbedarf ganz zu schweigen. Man kann auf nur rund 60 m2 beinahe den kompletten Maschinenpark ersetzen.“

Maschinenplattformen nach Maß

RKH02840.jpg

Rover B:  Die Plattform für industrielle Fertigungslinien mit hoher Leistung und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis © Robert Kittel

Diesen Plattformgedanken habe Biesse konsequent verfolgt, so Manigatterer: „Auch die bei mittelständischen Betrieben weit verbreitete Rover A hat jetzt eine solche Maschinenbasis in der neuen Portalbauweise erhalten.“ Die Abkürzung „FT“ bedeute übrigens Flat-Table: „Die Rover A FT kann bei Bedarf sehr weitgehend – bis hin zur Roboterbeschickung – automatisiert werden.“ Was angesichts eines nicht zu leugnenden Fachkräftemangels Sinn mache, ist Manigatterer überzeugt: „Ich habe mit dieser Maschine weniger Personalbindung. Die Rover A FT kann man mit einem Stapel Platten beschicken, auf den Knopf drücken und dann anderen sinnvollen Arbeiten nachgehen. Quasi: Push button and forget.“
Dritte und leistungsstärkste Plattform stelle die Rover B dar: „Da sind wir dann klar bei einer Industrie 4.0 Fertigungslinie – vollautomatisch, für industrielle Stückleistungen und hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten. Derartige Anlagen stellen schon seit Jahren den Industriestandard in der Möbelfertigung dar.“

Plug and play CNC

RKH02740.jpg

Handwerkstauglich: sei Nesting inzwischen, meint man bei Biesse und bietet mit der Rover K FT dafür eine preisgünstige Plattform © Robert Kittel

Aufwendige Inbetriebnahme gehöre ebenfalls der Vergangenheit an, verspricht Manigatterer: „Die Maschinen werden betriebsbereit aufgebaut und konfiguriert geliefert.“ Die Montage einer Rover K FT könne binnen eines einzigen Tages erfolgen, sagt er: „Die neuen Biesse CNC  kann man anschließen und sofort loslegen. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes Plug and Play.“