Casa

Mit Holz einrichten

Ein Artikel von Birgit Fingerlos | 13.02.2020 - 08:54
casa_waldwand.JPG

Waldwand von Landegger © Birgit Fingerlos

Für die Wandgestaltung präsentierte Landegger, Pottendorf-Landegg, die aus 9 mm starken Eichendielen bestehende Waldwand. Ihre Oberfläche ist gehobelt, gehackt oder gesägt. Sie lässt sich mit metallisch veredelten oder kunstvoll bedruckten Brettern individualisieren. „Das Produkt erfreut sich einer hohen Nachfrage. Vor allem in der Hotellerie und der Gastronomie werden viele Projekte mit der Waldwand realisiert“, informierte ­Siegfried Göschl am Landegger-Messestand.

 

Der praktische Fußboden

casa_weitzer.JPG

Pflegefrei-Parkett von Weitzer Parkett © Birgit Fingerlos

Wenn es um den Innenausbau geht, dürfen natürlich auch die Böden nicht fehlen. Auf der Casa präsentierten die Aussteller unterschiedlichste Bodengattungen. J. u. A. Frischeis (JAF) beispielsweise hatte die extrastarken rigiden Vinylböden von Floorify auf seinem Messestand. Sie strahlen die Wärme von Parkettböden aus und sind besonders pflegeleicht.
Sein Pflegefrei-Parkett stellte Weitzer Parkett, Weiz, in den Mittelpunkt seiner Präsentation. Bei diesem Parkett schützt eine Mehrfach-Lackversiegelung die Oberfläche. Der Boden ist besonders kratzfest und beständig. Er ist in unterschiedlichen Holzarten erhältlich. Neu bei Weitzer Parkett ist eine Fischgrät-Kollektion. Diese Kollektion punktet ebenfalls mit den Vorzügen des Pflegefrei-Parketts.
Böden aus Kork gab es bei Amorim zu entdecken. Die Neuheit Amorim Wise ist ein PVC-freier, 100 % wasserdichter Boden, der schwimmend verlegt wird.  Mit einem steifen Korkkern für verstärkte Dimensionsstabilität weignet sich dieser Boden für jedes Wohn- oder Geschäftsprojekt. Eine Kork-Trittschalldämmung sorgt für einen hohen Gehkomfort.

 

Türen aus Holz

casa_kunex.JPG

Türen von Kunex © Birgit Fingerlos

Türen von Kunex, Allhaming, gab es am Messestand von Schachermayr, Linz. In Salzburg gezeigt wurde unter anderem das Türenmodell Vital in wandbündiger Ausführung. Dieses besteht aus querfurnierter gebürsteter und lackierter Split-Eiche. Die Rissoptik und Flader mit Einschlüssen sorgen beim Modell Vital für ein spannendes Furnierbild.

 

Auf Holz sitzen

Wer sich gemütliche Holzmöbel auf die Terrasse stellen möchte, dem stach auf der Casa bestimmt der Sundivan von Klein Metalldesign, Aalen/DE, ins Auge. Diese Relaxliege wird wahlweise in Kebony, Lärche, Zeder oder Zirbe gefertigt. Sie punktet mit einer ergonimischen Form und ist um 360° drehbar. Polsterauflage, schwenkbarer Tisch oder eine Sonnenschirmhalterung sind als Zubehör erhältlich. „Kunden entscheiden sich meist für das Modell aus Kebony, dieses Material ist auch am widerstandsfähigsten“, beobachtet Kurt Winkler, Verkaufsberarer bei Klein Metalldesign.
Stühle für den Innenbereich zeigte Kragl aus Lichtenberg bei Linz. Der Großhändler bietet ein umfangreiches Verkaufsprogramm mit einer großen Auswahl an Modellen in vielen Stilrichtungen und Holzarten. Stühle aus Eiche, gepolsterte Modelle und welche mit schwarz gebeizten Füßen werden am stärksten nachgefragt, beobachtet man bei Kragl.