2020_Holz_Design_1_Reed.jpg

Pressefoto Holz und Design Nachwuchswettbewerb © Reed Exhibitions Salzburg/Andreas Kolarik

Wettbewerb

Plattform für Talente

Ein Artikel von Birgit Fingerlos (für holzdesign.at bearbeitet) | 06.03.2020 - 09:09

Der Wettbewerb für Tischler, Designer und Inneneinrichter in Ausbildung richtete sich an die zukünftigen Akteure der Einrichtungs- und Möbelbranche. Anlässlich der Messe Bauen und Wohnen in Salzburg wurden die Schüler aufgefordert, ein „Weinmöbel aus Holz“ zu entwerfen, zu produzieren und exklusiv auf der Messe auszustellen. Innovationsförderung und die Stärkung des wirtschaftlichen Denkens der Teilnehmer standen dabei im Vordergrund.
Das Engagement der Teilnehmer war groß. Beim gesamten Entstehungsprozess von der Konzepterstellung über die Planung und Endmontage bis hin zur Präsentation beziehungsweise den Kundengesprächen konnten sie viel Praxiserfahrung sammeln. Auf der Messe wurden acht Exponate ­präsentiert und von einer Jury begutachtet. Am 7. Februar fand im Zuge des Holz-Stamm-­Tisches am Messestand der Tischler- und Holzbauinnung die Preisverleihung statt.

 

Einreichungen von hohem Niveau

Ausgezeichnet mit dem 1. Platz wurde das Weinmöbel „Promillo“ von Jakob Huber, Schüler des Werkschulheim Felbertal. „Seit ich denken kann bin ich mit dem Element Holz vertraut. Um dem Thema Weinmöbel auch wirklich gerecht zu werden, hat mein Möbel die Form eines riesigen Weinglases bekommen“, stellte Huber sein Konzept vor. Zusätzlich überzeugte die Jury noch die Qualität der anspruchsvollen Detailausführungen, wie etwa die selbsthergestellten gebogen Seiten aus Apfelholz und Halbtrichterzinken bei den Schubladen. Den 2. Platz verlieh die Jury dem Projekt „Vino Volante“ – ein Wein-Einschenksystem aus Holz – von Fabian Stranger und Daniel Wick, Schüler der HTL-Hallein/Innenarchitektur und Holztechnologie. Der 3. Platz ging wieder an das Werkschulheim Felbertal mit einem Sideboard-Weinmöbel von Lorenz Stern.
Aufgrund des hohen Niveaus der Einreichungen entschied die Jury, dass sich die weiteren fünf Möbelstücke den vierten Platz gemeinsam teilen. Die drei Erstplatzierten erhielten Siegerprämien in Form von Schecks und die Zusage, dass sie ihre Weinmöbel auch auf der Messe Wohnen und Interieur 2020 in Wien ausstellen dürfen.

 

Viele Unterstützer

Als Kooperationspartner haben proHolz und Holzcluster Salzburg, die Landesinnung der Tischler und Holzgestalter sowie zahlreiche Salzburger holzbe- und verarbeitende Betriebe den Wettbewerb unterstützt. Es wurde damit eine Plattform ins Leben gerufen, welche die Zusammenarbeit der Schulen mit den Firmen der Branche fördert.